Gottes Liebe

Gottes Liebe gehört Dir!

Gottes LIebe

Du brauchst sie nur anzunehmen.

Ich lade dich jetzt zu einer spannenden Reise in das Traumland der bedingungslosen Liebe ein, weit ab von fadenscheiniger Frömmigkeit, nutzlosen Schuldgefühlen, unnötigen Sorgen und bedrohlichen Belehrungen. Während du diesen Text ließt kannst du all deine Ängste Stück für Stück abstreifen, das Hier und Jetzt besser wahrnehmen und die Liebe Gottes empfangen.

Du hast richtig gelesen, Gott ist Liebe. Weil ich ein Christ bin, sage ich dir das jetzt. Um dein Seelenheil zu erfahren, brauchst du keiner bestimmten Konfession angehören. Diese Seite versteht sich überkonfessionell. Ich habe in meinem Leben viel lernen dürfen und mit großem Interesse Glaubenslehren studiert und für mich reflektiert, die aus allen möglichen Quellen der Welt-Weisheit stammen, wie dem jüdischen und christlichen Glauben, Buddhismus, Hinduismus, Islam, aber auch Wissenschaften wie die Quantenphysik usw.

Letztendlich bist du selbst deine Kirche, das hört sich jetzt vielleicht eigenartig für dich an. Dein Körper ist der Dom, in dem deine Seele und Jesus Christus wohnt und wirkt. Zunächst bist du derjenige, der den Grundstein zu deinem Glück legt, niemand anderer kann das für dich tun. Wenn du glaubst, dass nur ein anderer Mensch dich glücklich macht, dann bist du der Täuschung deines Egos erlegen. Wenn du es zulässt, dann öffne ich dir die Augen. In vielen Fällen, wo es um die Auslegung der Bibel geht und der Geschichte von Jesus Christus im neuen Testament, sind wir oft einer Illusion aufgesessen.

Zum Beispiel der Illusion vom strafenden Gott. Was hat es mit Ostern wirklich auf sich und Christi Himmelfahrt? Was bedeuten diese Ereignisse für dich? Diese und weitere Fragen, werden wir klären. Wir sollten uns auch einige Begriffe vor Augen führen, die in irreführender Weise praktische Anwendung finden. Wir sind ständig auf der Suche nach dem Glück. Doch die meisten suchen am falschen Platz, sie suchen irgendwo draußen ihr Glück. Wenn du diese Zeilen aufmerksam ließt, dann wirst du erfahren, wo du suchen musst.

Wie sieht es mit deinem Selbstwertgefühl und deiner Liebe zu dir selbst aus?

Fühlst du dich häufig fremdgesteuert oder hast du das gute Gefühl, dass du deine beruflichen, wie auch privaten Lebensprozesse unter Kontrolle hast? Neigst du zur ersten Aussage, dann befindest du dich, ob es dir gefällt oder nicht, in einer Opferrolle.

„Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst!“ Diese Aussage hat weitreichende Konsequenzen. Nur wenn du dich selbst liebst, dann kannst auch du anderen Menschen ehrlich und aufrichtig Liebe geben, die dich dann wiederum innig lieben können. Wenn du dein Leben ändern willst, dann musst du dich zunächst so akzeptieren, wie du bist. Oder meinst du vielleicht irgendein Mensch interessiert sich für dein Leid wirklich? Wache auf und erkenne endlich, dass du eine einzigartige, ganz besondere Persönlichkeit bist. Egal wie du geraten bist, dein Leben ist ein Geschenk. So ein Geschenk nimmt man an und lehnt es nicht ab. Doch, wenn du dich nicht akzeptieren kannst, dann lehnst du diese Gabe ab. Die Liebe zu dir selbst, ist die Voraussetzung, dass du dich spirituell entfalten kannst.

Selbstmitleid bringt dich vom richtigen Weg ab. Der Schlüssel für all deine Chancen und die Auflösung all deines Leidens, liegt in dir und nur in dir. Höre auf, andere für dein Schicksal verantwortlich zu machen. Nimm die Chance wahr und fange an, endlich zu leben. Dein menschlicher Wert ist gegeben und wird nicht durch dein Einkommen weniger oder mehr. Wenn du deinen Wert nicht über deine guten Gefühle realisieren kannst, dann wertest du dich letztendlich selbst ab. Wenn dich ein anderer Mensch manipulieren will, indem er deinen Wert infrage stellt, dann liegt es am Ende an dir, ob du das zulässt oder nicht. Trenne dich von Menschen, die dich benutzen wollen oder herunterziehen möchten. Lieber ein Ende mit Schmerz, als ein Schmerz ohne Ende.

Stelle dich Zuhause vor einen Spiegel und entdecke mindestens 100 liebenswerte Eigenschaften und Elemente an dir. Schreibe dir selbst einen Liebesbrief auf Briefpapier und schicke ihn mit der Post an deine Adresse. An dem Tag, wenn du den Brief erhältst, öffnest und ließt, wirst du eine große Freude erleben. Du bist fähig, liebenswert und in der Lage dir selbst Liebe zu geben. Erst die Spiritualität gibt dir den entscheidenden Schliff, um aus deinem Leben ein Kunstwerk zu machen.

Wir denken viel zu materialistisch

Wir wollen alles in Gut und Geld aufwiegen, um immer wieder festzustellen, dass die Gier nach dem Besitz, uns ganz weit weg von unserem tiefsten inneren Wesenskern führt. Gehörst du auch zu den Menschen, die das nicht wahrhaben wollen?

Der Wunsch nach Gold und Geld, bringt uns äußeren Besitz und innere Armut. Wer viel Geld hat und ist unglücklich, der ist nicht unbedingt reich. Wer wenig Geld hat und ist glücklich, der ist nicht unbedingt arm. Wenn du das Stück „Jedermann“ kennst, das jedes Jahr in Salzburg aufgeführt wird, dann siehst du im Kern, wie erbärmlich ein Steinreicher die Löffel abgibt, während er innerlich hohl und leer ist. „Jedermann“ muss feststellen, dass er nichts von seinem finanziellen Reichtum mit ins Grab nehmen darf. So sehr er auch mit dem Tod feilscht, er hat keine Chance. Das Leben von Jedermann war in Wirklichkeit todunglücklich, verlogen und verpfuscht.

Doch du hast tief in dir einen Diamanten, den du geschenkt bekommen hast. Das ist das liebenswerte Wesen, das hier auf dieser Erde zum Zuge kommen will. Dein eigentlicher göttlicher Wesenskern. Das ist der Odem, den uns Gott, wie es in der Schöpfungsgeschichte berichtet wird, durch die Nase eingehaucht hat. So geht es vielen Menschen, das eigene Ego verhindert mit allen Mitteln, dass dieser wertvolle Wesenskern sich zeigt.

Ist es eigentlich eine Schande viel Geld zu besitzen? Nein überhaupt nicht! Reichtum ist etwas Wunderschönes und auch erlaubt. Die Frage ist, unter welchen Vorzeichen, der Reichtum entsteht. Ich, der Autor, darf mich auch zu den reichen Menschen zählen. Das Reichwerden ist realistisch möglich, wenn man bereit ist, sein bescheidenes Dasein loszulassen und ein Leben zu führen, wie es ein Reicher tut. Doch was hindert die Masse daran reich zu werden?

Denk- und Logikfehler

Ein riesiger Irrtum ist es zu glauben, dass nur das existiert, was wir mit unseren fünf Sinnen wahrnehmen können. Für viele Menschen existiert nur das, was sie zählen, messen und wiegen können. Alle anderen Erscheinungen des Universums werden als unerklärlicher Zufall oder als Hirngespinst abgetan, verdrängt und verachtet. Diese Haltung macht auf Dauer unglücklich und krank.

Wieso gehen so viele Menschen jeden Sonntag in die Kirche und gehen trotzdem eher ängstlich und bedrückt durch den Alltag, anstatt befreit und voller Freude ihr Leben in Liebe zu leben. Es geht ja schließlich um die Frohe Botschaft! Sie besagt im Minimum zwei Dinge:

  1. Deine Seele ist in Wirklichkeit unsterblich

  2. Jesus hat alle Erbsünden und alles Leid von uns übernommen und auf sich gelegt.

Damit sind wir grundsätzlich frei von alter Schuld. Das erleichtert enorm, doch nur wenige Menschen können das wirklich glauben. Sie zweifeln und haben Angst, als wenn dieses Leben das einzige wäre, an das sie sich klammern müssen. Glaubst du vielleicht auch, dass Jesus das nicht so gemeint hat? Misstraust du vielleicht dem Wort Gottes?

Gott hat sein Wort gegeben. Doch wir glauben ihm nicht wirklich! Wir wollen materielle Reichtümer sammeln und sind in der Seele arm. Doch weshalb fällt es den vielen Menschen so schwer, an unseren Schöpfer zu glauben? Weil es Mächte auf dieser Erde gibt, denen das gar nicht recht wäre. Ängstliche Menschen sind leichter (ver)führbar. Wer Angst um seine Existenz hat, sucht nach einem starken Führer, der ihm die Angst nimmt.

So geht seit über 2000 Jahren die Mär um, dass Gott eine richtende Instanz ist, die am jüngsten Tag erbärmliche Rache üben wird, vor allem gegenüber Menschen, die seine Gesetze missachtet haben. Wir haben Angst vor der Hölle und übersehen währenddessen, dass wir uns selbst zur Zeit auf dem Weg in diese Hölle befinden. Prüfe einmal selbst nach, ob auch du am Bau des Highway zur Hölle beteiligt bist und vielleicht sogar kräftig daran mitwirkst, um dort hin zu kommen, wo du eigentlich nicht hin möchtest. Findest du materiellen Besitz wichtiger, als Liebe, dann kannst du davon ausgehen, dass du im Club der verlorenen Seelen dabei bist.

Wo willst du hin?

Jetzt halte dich fest. Wer entscheidet denn, wo du einmal landen wirst? Nein, nicht der Liebe Gott! Die Entscheidung triffst allein nur du, durch deine tief in dir verwurzelten Glaubenssätze, die dein Denken bestimmen, durch deine Lebensweise, die du tagtäglich hier auf dieser Erde exerzierst und durch deine Taten, die dein Schicksal besiegeln. Hast du das vergessen? Gott hat dich zu seinem Ebenbild erschaffen, er liebt dich derartig innig, dass er dir deinen freien Willen geschenkt hat. Nicht er richtet über dich, sondern du richtest letztendlich über dich selbst. Da du keine Erbschuld trägst, hast du in jeder Sekunde die Möglichkeit umzukehren. Ob du das tust, ist deine freie Entscheidung. Wende dich vertrauensvoll Gott zu. Lege getrost dein Schicksal in seine Hände. „Bitte, so wird dir gegeben, klopfe an, so wird dir geöffnet.

Glaubst auch du vielleicht ernsthaft, dass wir eine Laune der Natur sind? Das kannst du nur denken, wenn du kleingläubig bist. Sieh dir das Universum an, jede Nacht Milliarden Sterne am Firmament, die scheinbar geheimnisvollen Gesetzmäßigkeiten gehorchen. Doch heute kennt man viele dieser Gesetzmäßigkeiten, die im Prinzip physikalische Gesetze sind, die auf uns wirken, ob wir das wollen oder nicht, ob wir daran glauben oder nicht.

Was für die Sterne gilt, das gilt auch für uns Menschen. Unser Leben unterliegt denselben Bedingungen, Schwingungen und Rhythmen.

Hörst du manchmal Radio oder siehst du auch Fernsehen? Wie kommen denn die Berichterstatter, Sänger usw. ins Radio? Ja, das Radio ist ein Empfänger und empfängt zum Beispiel Schallwellen, die auf bestimmten Frequenzen vom Radiosender gesendet werden und uns die Sendungen bescheren. Da sitzt also niemand im Radio, nicht wahr? Oder, Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Hier handelt es sich um einen Rhythmus, der sich Jahrein und Jahraus wiederholt. Geburt, Leben und Tod gehören auch zu diesen Rhythmen. Du kannst die physikalischen Gesetze zu deinen Gunsten nutzen, deshalb bekommen sie in diesem Projekt auch ein eigenes Kapitel. Also, unser Universum ist so perfekt organisiert, dass dahinter nur eine höhere intelligente Macht stecken kann, die das alles ermöglicht, was wir hier geschenkt bekommen haben und erleben dürfen. Das hatten schon Albert Einstein, Werner Heisenberg und andere große Physiker erkannt. Vielleicht kannst du das wenigstens glauben, was naturwissenschaftlich inzwischen erwiesen ist.

Unser Glaube ist zu schwach

Ein mächtiger Denkfehler ist, zu beten ohne zu glauben. Bittest du auch Gott um etwas und hast gleichzeitig dicke oder leise Zweifel im Bauch, ob das eintrifft, was du dir da wünschst? Ja, ich verstehe, dass hast du auch schon oft erlebt, dass du um etwas bittest und bekommst es nicht. Das liegt daran, dass du wahrscheinlich immer denselben Fehler machst, du glaubst nicht wirklich! Warum gewinnen so wenig Menschen im Lotto? Wenn du dieses Werk begriffen hast, dann weißt du woran das liegt. Oftmals hört man, dass jeder, der will, reich werden kann. Warum funktioniert das bei so vielen nicht? Weil wir entweder zu kleingläubig sind oder an das Falsche glauben.

Wenn du zum Beispiel glaubst, dass dein Schicksal dein Leben bestimmt, dann unterliegst du einem großen Irrtum. In Wirk­lichkeit ist es so, dass deine Art zu leben, dein Schicksal besiegelt. Die Gestaltung deines Schicksals liegt also ganz allein in deiner Verantwortung und in deinen Händen. Jetzt kommt eine ganz wichtige Aussage, ob du das glaubst oder nicht, dass ist völlig unerheblich. Ganz allein du trägst die Verantwortung für dein Lebensglück. Und das ist Gottes Gesetz!

Es gibt jedoch jemanden in deinem Leben, der dich daran hindert, deine Seele zum Zuge kommen zu lassen. Es ist dein EGO.

Unser Ich Bin Bewusstsein ist ein großes Geschenk aber auch eine große Falle. Es flunkert uns vor, dass wir getrennt von allem in unserer Welt leben. Es überzeugt dich vielleicht täglich davon, dass du einsam und alleine bist.

Außerdem redet dir dein Ego ein, dass es nur das gibt, was du tatsächlich sehen kannst und dass alle anderen die Welt so sehen, wie du sie siehst. Das Ego ist auch davon überzeugt, dass es nur dieses eine Leben gibt und dass danach Schluss ist, alles aus ist. In unsrem Kulturkreis glaubt fast niemand so wirklich an die Wiederauferstehung, obwohl viele Menschen jedes Jahr Ostern feiern und Christi Himmelfahrt zelebrieren. Das Ego hat Angst vor dem Tod. Diese Angst des Egos ist berechtigt. Denn wenn wir aus diesem Leben scheiden, dann erlischt alles irdische und auch das Ego. Unsere Seele aber, bleibt erhalten. Weshalb das natur­wissenschaftlich logisch ist, erfährst du im Verlaufe dieser Ausführungen.

Jetzt kommt das Unglaubliche

Ich brauche in diesem Zusammenhang die Bibel nicht abzuschreiben. Aus diesem Grund findest du hier meine subjektiven Erfahrungen, die ich mit dem Thema Gott , Jesus Christus und Spiritualität mache, die ich dir hier mitteilen darf.

Ich habe den Mut, meine persönlichen spirituellen Erlebnisse niederzu­schreiben, damit ich sie mit dir teilen kann. Du wirst im Laufe des Lesens verstehen, dass die Seele unsterblich ist und auch weshalb das wissenschaftlich fundiert und erwiesen ist.

Ich habe herausfinden dürfen, dass ich eine unglaublich alte Seele bin, die seit zig tausend Jahren immer wieder neu reinkarniert. Außerdem habe ich im Laufe meiner vielen Leben spirituelle Weisheiten sammeln dürfen. Auf diesem Wege habe ich irgendwann gelernt zu channeln, ohne dass ich es mir bewusst war. Ich habe einen intensiven Kontakt zu einigen der 7 Erzengel Gottes. Erzengel Uriel hat mich zum Beispiel beauftragt, meine spirituellen Weisheiten niederzuschreiben, was ich hiermit tue.

ZURÜCK                                                                                                                                                                              VORWÄRTS